Blick übers Gelände im Frühling 2019 (Foto: Bösemann)
Blick zum Haupthaus im Frühling 2019 (Foto: Bösemann)
Frühling kommt (Foto: Bösemann)

Zu gelassenem Tun finden /Bildungsurlaub / Seminar-Nr.: 23-220

Impulse für einen gesunden Umgang mit Stress im Arbeitsalltag

Wer gelassen bleibt, lebt glücklicher, fühlt sich besser und arbeitet produktiver. Wie also kann es gelingen, auch im arbeitsreichen Tun - selbst unter besonderer Belastung - Gelassenheit zu behalten? In diesem Zusammenhang thematisiert das Seminar Möglichkeiten eines förderlichen Umgangs mit Stress. Mentale, körperliche und verhaltensbezogene Muster spielen dabei eine wichtige Rolle. Insbesondere der Zugang über Selbstwahrnehmung und Körperlernen schult die Achtsamkeit für individuelle Stresssignale ebenso wie für wohltuende Ressourcen. So bietet das Seminar einen Übungsraum für Bewegungs- und Verhaltensalternativen auf dem Weg zu mehr Gelassenheit. - Themen u.a.: Beziehungen zwischen Bewegungs- und Verhaltensmustern entdecken / Eigene Stressmuster erkennen - Veränderungen ausprobieren / Wege zur Gelassenheit: Achtsamkeit, Resilienzstärkung u.a. / Lebenskunst – von gelassenen Mystikern lernen. Praxis u.a.: Feldenkrais, Kinästhetik, Eutonie / Entspannungs- und Achtsamkeitsübungen / Übungen für Atem und Stimme / Erfahrungen zu den Themen „Meine Grenzen achten“, „Lassen und Tun“ u.a. – mit körperorientierten Zugängen.

Event single img Bildquelle: pixabay

Informationen zu den Ausführenden

Leitung: Dr. Merle Clasen
Päd. Verantwortung: Christian Makus

Wann

Eintrittspreis/Kosten

Seminarbeitrag: € 475,- DZ (Du/WC), € 539,- EZ (Du/WC)