Blick übers Gelände im Frühling 2019 (Foto: Bösemann)
Blick zum Haupthaus im Frühling 2019 (Foto: Bösemann)
Frühling kommt (Foto: Bösemann)

Erinnerungen festhalten und weitergeben - Seminar-Nr.: 21-285

Seminar für ältere Menschen. Lebenserinnerungen für Kinder, Enkel und die Nachwelt bewahren

In meinem Haus hängt eine Wanduhr, die mein Großvater, den ich wegen seines frühen Todes nie kennenlernen konnte, 1924 in Wismar gekauft hatte. Mein Vater durfte ihn damals als sechsjähriger Bengel auf der Überlandtour in die Stadt begleiten. 1966 starb meine Großmutter, und mein Vater erbte diese Uhr. Für ihn trug sie eine tiefe biographische Bedeutung. Wenn sie schlug, war es wie ein Gruß aus der Kindheit und Jugend, aus der Vorkriegszeit, als die Familie noch ganz war. Gern hätte ich mehr über diese Geschichte erfahren, aber mir fiel es zu spät ein, gezielter nachzufragen.

Erinnerungen sind Lebensschätze. Die Erzählungen, die sich aus unseren Erinnerungen speisen, bilden einen wesentlichen Teil unserer Identität. Und in manche Fotos und Lieder, Gegenstände, Dokumente und Möbelstücke, die uns im Leben begleitet haben, haben sich mitunter tiefe Bedeutungen eingelagert. Diese Bedeutungen allerdings werden verloren gehen, wenn wir sie nicht hervorheben und mit lieben Menschen teilen.

„Das müsste ich eigentlich mal aufschreiben.“ – Dieses Seminar ist als ein Anfangsimpuls gedacht, der ermutigen soll, Erinnerungen zu erzählen, zu sortieren, vielleicht auch mal das eine oder andere aufzuschreiben oder in einer Audio-Datei festzuhalten – nicht zuletzt, um sie mit den Kindern und Enkeln zu teilen und der Nachwelt zu überliefern. Das lohnt sich allemal, auch wenn mancher vielleicht von sich denkt: Ich habe gar nichts Spektakuläres zu erzählen. Es geht um die (Be)deutungen, die Sie einzelnen Begebenheiten, Episoden und Lebensphasen geben. Ein Anfang könnte sein, aus alten Fotos ein kommentiertes Fotobuch zu erstellen.

Event single img Bildquelle: Pixaby_vintage-4169862_1280

Informationen zu den Ausführenden

Päd. Verantwortung / Begleitung: Christian Makus

Wann

Eintrittspreis/Kosten

Seminarbeitrag: € 180,- DZ (Du/WC), € 208,- EZ (Du/WC)