Blick übers Gelände des Evangelischen Bildungszentrums. (Foto: Haase)

Foto: Haase

Foto: Haase

Foto: Haase

Foto: Haase

Leitbild

Das Ev. Bildungszentrum Hermannsburg – Heimvolkshochschule gGmbH (EBH) ist eine vom Land Niedersachsen anerkannte öffentliche Einrichtung der Erwachsenenbildung.
Es bietet „allen Menschen, unabhängig von ihrem Geschlecht und Alter, ihrer Bildung, sozialen oder beruflichen Stellung, ihrer politischen oder weltanschaulichen Orientierung und ihrer Nationalität, die Chance (), sich die für die freie Entfaltung der Persönlichkeit und die Mitgestaltung der Gesellschaft erforderlichen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten anzueignen“. (§1.2 Nds. Erwachsenenbildungsgesetz)
Mit den Worten „Wir wollen Menschen ermutigen, Vertrauen zu wagen und für sich und andere Verantwortung zu übernehmen“, beschrieb Dr. Georg Haccius bei der Gründung der Heimvolkshochschule, dem heutigen Bildungszentrum das Ziel der pädagogischen Arbeit. Wir wissen uns dieser Zielorientierung nach wie vor verpflichtet und setzen sie zeitgemäß um.
Das Evangelische Bildungszentrum Hermannsburg ist auch ein Ort, an dem verschiedene Organisationen in dieser besonderen Atmosphäre inhaltliche und strategische Fragestellungen beraten und im Dialog Lösungen zur Umsetzung entwickeln. Es bietet in Fortführung der skandinavischen Bildungstradition mit der Leitidee des gemeinsamen Lernens und Lebens unter einem Dach einzigartige Vorzüge.
1. Woher wir kommen und wie wir eingebunden sind
Das Evangelische Bildungszentrum Hermannsburg ist die älteste evangelische ländliche Heimvolkshochschule (HVHS) Deutschlands. Sie wurde 1919 vom Hermannsburger Missionsdirektor Georg Haccius gegründet. In Anlehnung an dänische Vorbilder war es sein Ziel, im Zuge des demokratischen Aufbruchs nach dem Ende des 1.Weltkriegs junge Leute auf dem Land durch ein allgemeines christliches Bildungsangebot zu stärken. Haccius wollte Menschen befähigen Verantwortung zu übernehmen - für sich und andere, in Gesellschaft und Kirche.
Die Erfahrungen im gemeinsamen „Leben und Lernen unter einem Dach“ in den mehrmonatigen Kursen im Bildungshaus wurden seitdem prägend für junge Erwachsene.
Die enge Verbindung von Ehemaligen und Freunden zu ihrer Bildungseinrichtung wurde bereits 1920 deutlich in der Gründung des „Vereins für die Nieders. Luth. Volkshochschule in Hermannsburg e.V.“, heute „Verein für das Evangelische Bildungszentrum Hermannsburg - Heimvolkshochschule e.V.“.
Persönlichkeitsentwicklung und Ermutigung zum Engagement durch lebensbegleitende Bildung mit einem Haus der Erwachsenenbildung sind wesentlich geblieben für das wegweisende pädagogische Konzept unseres Bildungszentrums.
 
Die Bildungsarbeit geschieht heute im rechtlichen Rahmen einer gemeinnützigen GmbH, deren Gesellschafter der Verein für das Evangelische Bildungszentrum Hermannsburg - Heimvolkshochschule e.V. und das  Evangelisch- lutherische Missionswerkes in Niedersachsen (ELM) sind. Beide nehmen die Aufsicht über die Satzungsgemäßheit der Arbeit des Bildungszentrums wahr. In dafür bestimmten Gremien erfolgen gemeinsame Reflexionen und Beratung über die Ausrichtung der Arbeit.
Die Evangelisch- lutherische Landeskirche Hannovers fördert die Arbeit durch ihre Unterstützung und Beratung.
Das Evangelische Bildungszentrum Hermannsburg ist Mitglied im Landverband der Heimvolkshochschulen in Niedersachsen sowie im Bundesverband der Bildungszentren im Grünen, ist eingebunden in die kirchliche Erwachsenenbildung und betreibt den Erfahrungsaustausch mit Mitarbeitenden und Leitungen vergleichbarer Bildungseinrichtungen.
Als Bildungshaus im ländlichen Raum sind wir gut vernetzt mit kirchlichen und öffentlichen Einrichtungen, Vereinen, bürgerschaftlichen Initiativen usw. an und betrachten networking als wichtigen Teil unserer Verantwortung zur Verbesserung der Infrastruktur in unserer Region als auch zur Erreichung vieler unterschiedlicher Menschen und Zielgruppen.
Wir entwickeln Bildungsangebote in Kooperation mit Hochschulen und bauen diese weiter aus.
2. Was uns prägt und woran wir uns orientieren
Wir sind eine evangelische Erwachsenenbildungseinrichtung in Niedersachsen.
Wir sind bewusst in der Region verankert.
•Tradition und Kultur der Menschen,
•die Hermannsburger Mission und die Kirchen,
•die Erfahrungsgeschichte von der frühen Demokratie bis zur offenen Gesellschaft
machen uns sensibel und tolerant gegenüber anderen Geschichten anderer Menschen. Weltweite Beziehungen führen in eine Offenheit, die sich mit  einer kulturellen und geistlichen Verwurzelung vor Ort verbindet.
Wir sehen im christlichen Glauben eine erneuernde Kraftquelle.
Wir verstehen das Evangelium, die biblische Nachricht von der menschgewordenen Liebe Gottes, als Einladung zu einer umfassenden Neuorientierung. Sie wird dort leichter, wo Vertrauen wohnt und wo ein Mensch die Erfahrung machen kann, willkommen zu sein. Gastfreundschaft schafft einen solchen Ort des Evangeliums, wo ein Mensch angenommen ist, wie er ist - und gerade darum nicht bleiben muss, wie er ist. Zu dieser Kultur des Vertrauens gehören der ehrliche Streit um die Wahrheit und die gemeinsame Suche nach Wegen der Gottesbegegnung.
Wir sehen in der Begegnung zwischen Menschen eine Chance, miteinander und voneinander zu lernen. Die Wahrnehmung von Unterschiedlichkeit und das gegenseitige Annehmen gehören dabei genauso dazu wie das gemeinsame Voranbringen und Vergewissern.
3. Wie wir unser Bildungsangebot beschreiben
Das Evangelische Bildungszentrum Hermannsburg versteht sich als ein Lernort für Verantwortung, als Frei-Raum des geborgenen Miteinanders, wo über den Verstand und mehr noch durch Erfahrung und Vertrauen miteinander die Sinne geschärft werden. Freiheit und Bindung, Alltag und Glaube, Leben und Lernen sollen zusammenkommen. 
Auf dem Bildungsmarkt stehen die Kurse, Seminare und Tagungen, die wir in eigener pädagogischer Verantwortung anbieten, für wert- und gemein-wohlorientierte Bildung. Berufsbezogene Qualifizierung und personen-bezogene Orientierung gehen ineinander über und sind lebensbegleitend aufeinander bezogen. Neben unserem klassischen mehrmonatigen Heimvolkshochschulkurs für junge Erwachsene, der heute nur noch einen kleinen aber immer noch bedeutsamen Teil unserer Arbeit ausmacht, bieten wir ein umfangreiches Seminarangebot für unterschiedliche Menschen, Gruppen und Institutionen.
Als Bildungshaus stehen wir auf der Grundlage eines christlichen Menschenbildes für Angebote zur Entfaltung der Persönlichkeit, zur Klärung von Existenz- und Glaubensfragen, zur Befähigung zu einem sozialen und verantwortungsbewussten Zusammenleben in der Gesellschaft und mit der Natur sowie zur Vermittlung von Wissen und Fähigkeiten für Alltag und Beruf. Als Demokratiezentrum des Landes Niedersachsen tragen unsere Bildungsangebote zu Offenheit und Dialogfähigkeit, Toleranz, Wertebildung und einer demokratischen Haltung bei.
 
Mit der Zuordnung zu Kompetenzbereichen bündeln wir Themen, beschreiben Arbeitsfelder und fassen Zielgruppen zusammen:
• Persönlichkeitsbildung und Berufliche Kompetenz
•Lebensformen und Lebensgestaltung
•Theologie – Glaube – Kirche
•Gesellschaft – Bildung – Politik
•Länder und Kulturen
•Gesundheit und Bewegung
•Kunst – Kultur – Kreativität
 
Wir gestalten unsere im jährlichen Programmbuch vorgestellten Bildungsangebote so, dass die Teilnehmenden durch die Inhalte, die Arbeitsformen und die Beziehungen persönlich angesprochen werden und sich für Veränderungen öffnen können. Wir unterstützen diesen Bildungsprozess durch die bewusste Gestaltung des äußeren Rahmens und die individuelle Kontaktpflege zu Teilnehmenden und Gästen. Sie erfahren das Evangelische Bildungszentrum Hermannsburg  als einen außergewöhnlichen, lebendigen und verlässlichen Ort der Begegnung, Besinnung und Ermutigung. 
Als gastfreundliches Bildungshaus und Tagungszentrum bieten wir allen, die eigene Veranstaltungen planen oder mit uns kooperieren wollen, unsere Möglichkeiten in Haus und Küche, Pädagogik und Verwaltung als Dienstleistung an.
Das Evangelische Bildungszentrum Hermannsburg ist Plattform, von der Impulse ausgehen z.B. zur Weiterentwicklung der Region, zur Vernetzung gemeinwesenorientierter Initiativen und Projekte, zur Förderung zivilgesellschaftlichen Engagements, zu Engagement in Kirchen und Leben in Gemeinden.
In allen Veränderungen bleibt die Orientierung an den grundlegenden christlichen Wertvorstellungen und der sich daraus ergebenden „Bildung zum Leben“.
5. Wie wir wirtschaften und zukünftige Herausforderungen bestehen wollen
Das Ev. Bildungszentrum Hermannsburg bietet seinen Gästen eine zeitgemäße Bildungsinfrastruktur, zeitgemäße Kommunikations- und Übernachtungsmöglichkeiten an.
Die Gäste unseres Hauses (unsere Kunden) mit ihren jeweiligen Lebensbezügen, Bedürfnissen und Interessen stehen im Mittelpunkt unseres Planens und Handelns.  Die Mitarbeitenden des Bildungszentrums arbeiten kundenorientiert und zuverlässig.
Wirtschaftliches Handeln stellt eine grundlegende Bedingung dar, um unseren Bildungsauftrag finanziell abzusichern und so langfristig erfüllen zu können. Mit den Geld- und Sachmitteln gehen wir sorgsam um und bemühen uns, einträglich zu arbeiten. Das heißt
•Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in allen Arbeitsbereichen gehen verantwortungsbewusst mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln um und sind bereit, flexibel zu arbeiten.
Zielklarheit, wirksame Strukturen und Arbeitsabläufe, sowie eine offene Kommunikation bestimmen die Arbeit im Evangelischen Bildungszentrum.
•Wir wirtschaften ressourcenschonend und streben Nachhaltigkeit an.
•Wir achten auf Transparenz unserer Finanz- und Wirtschaftszahlen und überprüfen regelmäßig unsere Kosten am Maßstab von Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit.
•Wir bieten unsere Leistungen so an, dass auch Menschen mit geringerem Einkommen an unseren Bildungsangeboten teilnehmen können.
• Die Verpflegung erfolgt zielgruppenorientiert, integriert regionale, saisonale und fair gehandelte Produkte und erfolgt zu einem mittleren Preisniveau. Die Mahlzeiten werden im eigenen Haus zubereitet.
Wir bemühen uns um die Einwerbung öffentlicher und privater Finanzmittel und Spenden, um die Bildungsarbeit des Evangelischen Bildungszentrums durchführen zu können. Dazu gehören auch die Unterstützung durch die „Georg-Haccius-Stiftung“ und den „Verein für das Evangelische Bildungszentrum Hermannsburg – Heimvolkshochschule e.V.“   
Wir haben ein Qualitätsmanagementsystem eingeführt, in dem unsere Leistungs- und Qualitätsansprüche festgelegt sind. Dies lassen wir regelmäßig nach DIN ISO 9001 zertifizieren.