Blick übers Gelände des evangelischen Bildungszentrums
Eingang Birkeneck
Gospelwoche
Kirschblüte mit Blick aufs Haupthaus
Lagerfeuernacht beim Seminar mit Papa "on tour"

Seminare und Trainings

Raus aus der Gewaltspirale!

Über den verantwortlichen Umgang mit Gewalt
(Prävention und Deeskalation; Stichwörter: Konfliktwahrnehmung, Umgang mit Diskriminierungen, Selbstbehauptung, Deeskalation)

Gewaltpräventionstraining
Foto: Makus

Zielgruppen

Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene sowie MultiplikatorInnen aus Schule, Jugend- und Sozialarbeit, Vereinen, Kirchen, Polizei, Erwachsenenbildung etc.

Spezielle Angebote:

Gewalt - (k)ein Thema unserer Schule !?

Kurzbeschreibung: Handlungsorientierte Methoden zur Konfliktwahrnehmung, zur Prävention von Gewalt und zur deeskalierenden Bearbeitung von Gewalterfahrungen in der Schule
Zielgruppe: Seminarangebot für schulinterne Lehrerfortbildungen

Gewalt gegen Patienten - Übergriffe gegen Pflegende

Kurzbeschreibung: Wo beginnt das? Was nehmen wir wahr? Wie können wir uns verhalten?
Zielgruppe: Seminarangebot für Pflegende in Krankenhäusern, Pflegestationen etc.

Allgemeine Ziele/Inhalte

• Gewalt erkennen und benennen
• sensibel werden für die emotionale Bedeutung von Gewalterfahrungen
• eigene Gewaltanteile erkennen - lernen, verantwortlicher mit ihnen
  umzugehen
• deeskalierende Handlungsmöglichkeiten ausprobieren, die den Teilnehmern
  helfen, mit eher „kleinen Übergriffen“, mit Gewaltsituationen und mit
  Diskriminierungen sicherer umzugehen
• Selbstwertgefühl und Zuversicht stärken
• Achtung voreinander und gegenseitige Hilfsbereitschaft in der Gruppe erhöhen

Methoden

Die Trainings arbeiten mit einem hohen Anteil handlungsorientierter Methoden, wie spielerische, „action“-betonte Übung, Körperarbeit, szenisches Spiel etc.

Wechsel von Aktion und Reflexion. Kürzere Theoriephasen.

Teilnehmerzahl

In der Regel maximal ca. 25 Personen.

Zeitlicher Umfang

• 3 - 4 stündige Impulstrainings bis zu ein- oder mehrtägigen Trainingsseminaren

Honorar

Nach Vereinbarung

Ort

• Entweder in Hermannsburg im EBH mit ansprechenden Seminarräumen und
  Verpflegung/Unterkunft. Näheres nach Absprache.

• Oder bei Ihnen vor Ort (Schule, Gemeindehaus etc.). Dann werden benötigt: ein
  großer Raum; Stühle, aber keine Tische; Pinnwände; weitere Medien nach
  Absprache; Getränke etc.